Hilfsmittel zum Spielen und bei echter Blasenschwäche!

Wer echt sein Wasser nicht halten kann, findet das nicht immer erotisch. Doch auch beim Spielen will man nicht immer die volle Überschwemmung….

So reizvoll eine Blasenschwäche auch zum erotischen Spiel ist – im täglichen Leben ist sie lästig. Egal, ob physisch bedingt oder durch exzessives „Spielen“ oder gar durch „Abwarten, bis es nicht mehr zu halten ist“ selbst verschuldet: Es mag sich angenehm anfühlen, aber wird dann doch lästig: Reiben, Ausschlag, Geruch, nasse Hose…

Klar gibt es Windeln für Erwachsene, doch darin sieht man meist so aus, als ob bereits mehr als nur Pipi in die Hose gegangen ist. Außerdem ist das Wechseln unterwegs sehr schwierig, ebenso das Mitnehmen einer Reservewindel.

Wer nicht gleich die volle Ladung rauslassen will, sondern nur ein bißchen spielen („ein Spritzer für Susi…und einer für Babette…“), der wird die Tena-Einlagen mögen.

Zumindest die kleinen Ausführungen für Damen sollten in jeder Drogerie zu finden sein. Es gibt aber auch saugstärkere Ausführungen und auch solche für Männer – die Standardware ist anatomisch auf Damen zugeschnitten, die Ausführungen für mittlere und schwere „Unfälle“ sind dagegen unisex.

Das Beste: Man kann sich Muster direkt online bestellen und so erst mal ausprobieren, ob es das ist, was man sich vorstellt!

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Bloglines
  • Facebook
  • Technorati
  • TwitThis

Kommentare sind geschlossen.