Ein Grund, mal im Klo zu pinköln

Oder zumindest auf der Photokina da hin zu gehen – man kann ja immer noch in die Hose machen 😀

Bekam ich grad so auf den Tisch, eine Meldung über eine Pissoir-Fotogalerie. Nein, nicht sowas, sondern Kunst auf dem Klo:

Greg Gorman, einer der größten Fotografen unserer Zeit stellt seine Akt-Kunstwerke in Köln aus. Greg zu Ehren hat sein Freund und Inhaber der Firma California Sunbounce die schönsten Impressionen von Gregs Akt-Workshops auf den Herrentoiletten ausgestellt.

Wir müssen jeden Morgen die Toiletten überprüfen, da die begehrten Motive gerne aus den Halterungen genommen werden.

Peter Geller:
„Wo auf der hektischen Photokina kann man so entspannt einzigartige Fotos in Ruhe betrachten?“

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Bloglines
  • Facebook
  • Technorati
  • TwitThis

2 Antworten zu “Ein Grund, mal im Klo zu pinköln”

  1. Yellow Wet Dream sagt:

    „Ich dusche lieber in Pisse, als Pelz zu tragen“ … aber sich unterm Pelzmantel in die Hose pissen … hat doch auch was 😉

    ——————————
    Lieber viele feuchte Träume als einen trocknen Albtraum
    *YWD*

    • Lost Angel sagt:

      Na ich mag ja durchaus Frauen, die Pelz tragen…eigenen, angewachsenen Pelz 🙂

      Und klar, wenn der naß ist, isses noch besser!