Das große Geschäft mit dem Gutschein fürs kleine Geschäft

Tja, wahrscheinlich schmeckt den meisten der Kaffee an der Autobahntanke nicht…

Aber mit was für einem Scheiß sich der RBB beschäftigt… :-O

Kunden verschenken bis zu 20 Millionen Euro durch nicht-eingelöste Toilettenbons

26.03.2018 – 08:05

Berlin (ots) – Rund die Hälfte der Kunden löst die 50 Cent-Wertbon-Gutscheine des Toilettenanbieters Sanifair auf Autobahnraststätten selten oder nie ein. Das ergab eine repräsentative Befragung im Auftrag des rbb-Verbrauchermagazins SUPER.MARKT durch das Marktforschungsinstitut INSA-Consulere.

Der Sanifair-Mutterkonzern Tank & Rast hielt bislang geheim, wieviele Bons pro Jahr ausgegeben und wieder eingelöst werden – aus Wettbewerbsgründen, wie es heißt. Allgemein teilte das Unternehmen nur mit: „Von der Möglichkeit, den Wertbon einzulösen, machen unsere Kunden gerne Gebrauch.“

Vom rbb befragt, antworteten 22 Prozent der Sanifair-Kunden, dass sie diese Gutscheine nie einlösen. 29 Prozent tun dies nur selten, 35 Prozent meistens und 14 Prozent immer. Insgesamt wurden 1.037 volljährige Personen aus dem gesamten Bundesgebiet befragt.

Mit den Ergebnissen der rbb-Umfrage konfrontiert, teilt Tank & Rast mit: „Die Ergebnisse der Umfrage sind für uns nicht nachvollziehbar.“ Das nur rund jeder zweite Sanifair-Gutschein eingelöst werde, sei falsch. Ob die tatsächliche Einlösequote höher oder sogar noch niedriger ist, bleibt unklar.

Branchen-Experten schätzen, dass eine Sanifair-Toilettenanlage täglich im Schnitt von 500 Kunden genutzt wird. Hochgerechnet würde das bedeuten: Die Kunden haben allein im vergangenen Jahr Bons im Wert von bis zu 20 Millionen Euro verfallen lassen. Auch diese Zahl bestreitet Tank & Rast, nennt aber auch keine andere.

Sanifair-Toiletten gibt es nach Unternehmensangaben in rund 410 Autobahn-Raststätten, sowie in Bahnhöfen und Shopping-Centern. Der Kunde zahlt dabei 50 bis 70 Cent Eintrittsgeld und erhält einen 50 Cent-Wertbon zurück.

Mehr zum Thema heute Abend um 20:15 Uhr im rbb-Fernsehen im Verbrauchermagazin „Super.Markt“

http://ots.de/QSxnmi

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
SUPER.MARKT
Ansprechpartner: Robin Avram
Tel.: 030 – 97993 – 37951
robin.avram@rbb-online.de
Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Bloglines
  • Facebook
  • Technorati
  • TwitThis

Kommentare sind geschlossen.