„Erich kann am längsten…“

05. Juni 2010

Dieser Junge hat offensichtlich wirklich einen enormen Druck auf der Blase…:

Weiterlesen »

„Die Einsamkeit der Primzahlen“: Roman mit Mathematik und Einpinkeln

04. Juni 2010

Die Einsamkeit der Primzahlen“ ist ein recht trauriger und sehr schöner Roman über zwei ungewöhnliche Menschen, die gerade deshalb aneinander Gefallen finden, es aber nicht schaffen, dauerhaft zusammen zu kommen, und es auch nicht schaffen, sich mal endlich auszusprechen. Beide schleppen stattdessen ihr Päckchen alleine durchs Leben.

Warum das hier steht? Der Roman beginnt mit einer Einpinkelszene, nach der ich nun bereits öfters gefragt wurde.

Weiterlesen »

Schmutzige Phantasien…hoffentlich nicht nur Phantasie…

02. Juni 2010

Ein Werbeplakat von HRS fiel mir dieser Tage angenehm auf. Es hat den Titel:

Weiterlesen »

In die Jeans gepinkelt

31. Mai 2010

 

pissen pee In die Jeans gepinkelt

Ich weiss, ich sollte eigentlich aus dem Alter raus sein in dem man sich einnässt 🙂 Schon gar nicht outdoor. Aber darf man nicht einfach das machen, was einem Spass macht? Ich denke schon.

Weiterlesen »

Golden rain…

30. Mai 2010

Ja, goldene Schauer mögen wir alle…aber vielleicht dann doch nicht so:

Weiterlesen »

Ganze Hochzeitsgesellschaft macht sich die Hose naß!

28. Mai 2010

Bzw. den Rock.

Und auch noch alle auf einmal!

Weiterlesen »

Fußball meets Wassersport!

26. Mai 2010

wasser-fussballSo öfters gibt es ja Diskussionen um wassersport-taugliches Mobiliar. Nicht nur das Bett ist wasserdicht zu bekommen, wenn man so richtig genußvoll hemmungslos und ohne Reue spielen will – dabei hilft unser Wassersport-Handbuch – auch das Sofa ist im Originalzustand oft ungeeignet.

Abhilfe fand ich nun bei Pearl:

Weiterlesen »

Courbet: Der Ursprung der Welt

23. Mai 2010

Dieses Bild ist berühmt – und war viele Jahre versteckt. Dabei enthält es etwas, das wir wohl alle schon mal gesehen haben (hoffe ich doch): das weibliche Geschlechtsorgan!

Allerdings so natürlich wie eine Fotografie (die es 1866 in Farbe noch nicht gab) – und nicht rasiert.

Inzwischen ist das Bild als Kunstwerk anerkannt und wird auch in der Wikipedia gezeigt, weshalb wir uns hier nun auch trauen:

Weiterlesen »

Pandas pinkeln im Handstand

20. Mai 2010

Ich finde es bei Frauen noch viel hübscher (ok manche auch bei Männern…), aber so ein Panda mit (vorher!)schneeweißem Fell dürfte nachher bestimmt lustig aussehen…

Weiterlesen »

Cheerleader verfeinern Getränk für ihre Mitstreiter!

18. Mai 2010

Cheerleader haben immer schon die Phantasie von Wassersportliebhabern angeregt: Diese weißen Kostümchen mit zarten goldenen Spuren verfeinert, das ist einfach ein verlockender Gedanke!

In Texas hatten einige Cheerleader allerdings noch eine bessere Idee:

Weiterlesen »

Potty Putter – Treffsicherheit am Klo trainieren

15. Mai 2010

Potty PuttyAlso für Männer ist das sicher nicht das Richtige: die können doch gar kein Multitasking, also nicht gleichzeitig K*cken und putten.

Der Potty Putter ist nämlich ein Golf Set fürs WC!

Weiterlesen »

In die Hose machen bei 2001°C?

13. Mai 2010

Kann Ultraschall dazu führen, daß man sich in die Hose macht? Naja, das kalte Gel, das man bei Ultraschalluntersuchungen auf den Bauch geschmiert bekommt, kann dazu führen, ja. Oder aber das spanische Kunstevent Sonar:

Weiterlesen »

Picassos pinkelnde Frau

11. Mai 2010

Daß Rembrandt schon 1631 eine pinkelnde Bauersfrau zeichnete, ist regelmäßigen Lesern dieser Seiten sicher schon aufgefallen.

Daß Picasso, der von den Frauen und ihren intimen Regionen immer schon sehr begeistert war, allerdings auch ein solches Bild gemalt hat – und zwar recht plastisch und in Farbe, ist weit weniger bekannt:

Weiterlesen »

Warum Humphrey Bogart das Wochenende alleine auf seinem Boot verbrachte

08. Mai 2010

Auch die Frau, mit der „Bogie“ am Ende glücklich geworden war, Lauren Bacall, durfte nicht am Wochenende mit auf sein Boot. Warum?

Weiterlesen »

Krankenhausluxus…

07. Mai 2010

Fritz trifft Herbert:

„Ich war drei Wochen im Krankenhaus als Privatpatient. Ausgezeichnete Behandlung und Betreuung. Eine bildhübsche Krankenschwester hat mir dreimal täglich die Pfanne gebracht.“

Weiterlesen »